43. Wintersteinlauf am 17. märz 2019

Gruppenbild der Läuferinnen und Läufer vom                                                    LT Hanau/Bruchköbel  + 1. Hanauer Lauftreff

35 Aktive der Langlaufgruppe LT Hanau/Bruchköbel sind unter den rund 600 Teilnehmern des Wintersteinlauf in Friedberg gewesen und konnten wieder den Präsentkorb für die größte Mannschaft gewinnen. Verstärkt mit dem befreundeten 1. Hanauer Lauftreffs waren dann deutlich mehr als 40 heimische Athleten dabei. Nach dem gemeinsamen Gruppenbild nahmen dann die Hanauer und Bruchköbler Läufer je nach Leistungsvermögen die 10km (Laufen und Walken), 30km oder Marathon in Angriff. Bei ungemütlichen Wetterbedingungen mit Regen und Wind kämpfte man nicht nur gegen die Strecke, sondern auch gegen die Widrigkeiten der Natur.

 

Auf der Marathonstrecke waren Richard Schutt, Thomas Wagner, Eddy Ringlstetter und Heinz Elbrecht erfolgreich. Über 30 km wurde Mark Schneider in der Zeit von 2:02:34 in seiner Altersklasse Erster, es folgten Goran Thalheim, Oliver Hölzinger und Karin Reeh als Dritte in der W55.

 

Auf der 10km Strecke kamen Anne Frier (W60) und Rudi Scherzant (M80) auf Platz 1.                                  Den zweiten Platz der jeweiligen Altersklasse erreichten Bernd Heynert, Claudia Lohmann, Ilse Hammer und Lilli Christmann. Dritte Plätze gingen an Natali Kimler, Jenny Neumann und Mustafa Erdogan. Sensationell kamen die Damen in der Teamwertung über 10km auf die Plätze eins bis drei. Zu den Teilnehmern des Zehn-Kilometer-Laufs gehörten auch erstmals Aktive des Marathonprojektes, deren Ziel die Teilnahme am Frankfurt Marathon am 27. Oktober ist. Auch die achtköpfige Walking-Gruppe meisterte die Zehn-Kilometer Strecke erfolgreich.

 

Die Aktiven des 1. Hanauer Lauftreffs konnten mit ihren Leistungen ebenfalls zufrieden sein. Sybille Wulfert wurde Dritte in der W35 und ihr Sohn Frederick vervollständigte den Familienerfolg mit dem zweiten Platz bei den Jugendlichen.

 

Bericht: Helmut Kreiß/ Christoph Happich

Bilder: Christoph Happich

Gruppenbild von 2018