„Virtueller“ London Marathon am Main

 

Groß war die Freude, als ich (nach vielen vergeblichen Versuchen) endlich einen Startplatz für den London-Marathon 2020 ergattern konnte. Doch nach der Corona bedingten Verschiebung vom Frühjahr in den Herbst wurde letztlich für das „gemeine Fußvolk“ (es gab nur einen Eliterennen) der für den 04.10.2020 terminierte Lauf abgesagt. Stattdessen wurde ein „virtueller“ Lauf angeboten, der am 04.10. mit spezieller App zu absolvieren war. Aber alleine würde das sicherlich wenig Freude bereiten…

Dank tatkräftiger Unterstützung einiger Läufer*Innen aus der Langlaufgruppe und dem 1. Hanauer Lauftreff wurde eine wunderbare Strecke (überwiegend) am Main organisiert, Verpflegungspunkte geplant und besetzt sowie Mitläufer*Innen für das geplante Tempo (10 – 10,5) gefunden.

 

Am frühen morgen des 04.10. ging es dann – bei eher typisch englischem Wetter mit leichtem Nieselregen und Wind – am Amphitheater in Hanau los. Die Laufgruppe harmonierte bestens und dank der Verpflegung durch Familie und Freunde an der Strecke (inklusive der Begleitung von Georg auf dem Rad über die gesamte Distanz) konnte die Aufgabe bei bester Stimmung bewältigt werden. Dabei legten die insgesamt 12 Läufer*Innen vom Halbmarathon, 2/3 Marathon bis zum „Ganzen“ je nach eigener Planung unterschiedliche Distanzen zurück.

Im Ziel am Amphitheater gab es dann (bei Sonnenschein!!) dank der von vielen mitgebrachten Köstlichkeiten ein leckeres Büffet, an dem sich alle Läufer*Innen und Helfer*Innen stärken konnten. Nochmals einen großen Dank an alle, die an und auf der Strecke zum Gelingen dieses Laufs beigetragen haben.

 

Text: Peter Waider

 

Bilder: Frauke Cairns, Birgit Hohmann, Lisa Lücke, Karin Reeh